Menu
Geschenkideen / Rezept & Kulinarisches

Süße Geschenkidee: Bruchschokolade selbst machen

Süße Geschenkidee: Bruchschokolade selbst machen

Recipe by Romy von Herzelei
Vor- und Nachbereitung

15

minutes
Backzeit

20

minutes
Gesamtzeit

35

minutes


Heute möchte ich euch eine süße DIY-Geschenkidee zeigen, die ihr ganz einfach und schnell zuhause nachmachen könnt: Bruchschokolade. Vielleicht fragt sich der ein oder andere erst mal was das sein soll? Bruchschokolade ist einfach geschmolzene Schokolade, verziert mit Toppings eurer Wahl, die sobald sie wieder fest geworden ist, gebrochen und dann nett verpackt wird.

Die selbstgemachte Schoki eignet sich super als „Last-Minute“ Geschenk zum Geburtstag, Muttertag oder Weihnachten, wenn ihr mal schnell ein originelles Mitbringsel braucht, oder auch einfach mal zum Verschenken als Nervennahrung zwischendurch. Ich finde vor allem in der jetzigen Corona-Zeit kann man Freunden & Familie doch einfach mal eine Freude machen und ein kleines Päckchen Schokoladenvorrat vor die Haustür legen. Und so eine selbstgemacht Bruchschokolade sieht doch gleich nach so viel mehr Liebe aus, als eine gekaufte Tafel Schokolade.
Und nun zeige ich euch wie ihr die Schokolade ganz einfach herstellen könnt!

Das benötigt ihr:

  • Schokolade – Ich habe dafür normale Tafeln verwendet. Für die Ration auf den Bildern (also 6 Geschenk-Tütchen), waren es 2 Tafeln Vollmilch, 2 Tafeln Zartbitter und 1 Tafel weiße Schokolade.
    Ihr müsst aber auch nicht unbedingt Tafeln verwenden, sondern könnt eigentlich jede Schoki nehmen, die ihr zuhause habt. Perfekt eignen sich z.B. auch Schoko-Nikoläuse oder Osterhasen, die man doch immer mal übrig hat und dafür gut verwerten kann

  • Toppings zum Verzieren – Ich habe zwei Sorten gemacht: Cranberry-Nuß-Mix und Smarties-Kecks-Mix. Deswegen habe ich mir getrocknete Beeren, Nüße, Mini-Keckse und Smarties bereitgelegt. Ihr könnt die Schokolade aber verzieren mit was ihr wollt und auch ausgefallenere Sorten testen, wie z.B. „Chilli-Beere“ oder „Salzbrezeln & Gummibärchen“. Ihr seht eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

  • Backpapier & Backblech

  • Zum Einpacken – Durchsichtige Geschenktüten, Geschenkanhänger & Geschenkband

Und so geht’s:

  • Zuerst legt ihr die Schokolade auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Ich habe die Tafeln geteilt und ein wenig vermischt, damit ich zum Schluss einen guten Mix aller Sorte bekomme.
  • Das Blecht kommt dann bei 50 bis maximal 70 Grad (Ober- / Unterhitze ) in den Backofen. Die Temperatur sollte nicht höher gestellt werden, da sich sonst nach wenigen Tagen ein weißer Film auf der Schoki bildet. (Das habt ihr sicher schon mal gesehen, wenn Schokolade z.B. in der Sonne lag.) Ich empfehle die goldene Mitte von 60 Grad. Dann wartet ihr, bis die Schokolade geschmolzen ist, das dauert ca. 15-20 Minuten.
  • Dann holt ihr das Blech aus dem Ofen und könnt mit der Gabel Schlangenförmige Streifen durch die Schokolade ziehen, bis sie so vermischt ist, dass es euch gefällt.
  • Und jetzt kommt der schönste Part: Das Dekorieren
    Hier könnt ihr nun eure gewählten Toppings frei nach Laune auf eurer Schokolade verteilen, bis es euch gut gefällt.
  • Danach lasst ihr die Schoki an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank trocknen, bis sie wieder komplett fest ist. Ich habe sie einfach über Nacht stehen lassen, und am nächsten morgen mit der Hand in Stücke gebrochen.
  • Jetzt packt ihr sie noch in eure Tütchen, schreibt süße Sprüche oder die Sorte auf eure Kärtchen und bindet sie fest. Tadaaaaaaa fertig ist ein super süßes, persönliches und leckeres Geschenk.
    Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Zubereiten & Verschenken dieser Herzelei.Die besten Geschenke zur Geburt

Hinweise

  • P.S: Es gibt auf dem Blog auch einen Artikel zum Thema „Weihnachtsschokolade“ – dort findet ihr weitere Ideen. Zwar ist es bis Weihnachten momentan noch ein wenig hin, aber mit Ideen-Sammeln kann man ja nie früh genug beginnen.
Über den Autor

Ich bin Romy, 32 Jahre alt, glücklich vergeben und Mama von einem kleinen Sohn. Ich bin ein waschechtes Münchner Kindl, aber der Liebe wegen hat es mich nach Unterfranken verschlagen. In meiner Freizeit liebe ich es zu Basteln und Geschenke zu gestalten. Ich möchte euch hier auf dem Blog viele schöne Ideen liefern und freue mich jederzeit über Kommentare und Anregungen unter: [email protected]

2 Comments

  • Romina
    Geschrieben am 14. Juli 2020 um 15:08 Uhr

    Ein toller Beitrag und eine wirklich schöne Geschenkidee. Dein Blog ist wirklich großartig und lädt zum Stöbern ein ♥

    Antworten
    • Romy
      Geschrieben am 15. Juli 2020 um 8:55 Uhr

      Hallo Romina, vielen Dank für deine lieben Worte – da freu ich mich sehr! ♥♥♥

      Antworten

Schreibe einen Kommentar