Menu
Nähen

Greifball für Babies nähen

Die Patchworkdecke, die ich für meinen Neffen zu Weihnachten genäht habe, sollte einige Erlebniselemente enthalten. Ich habe daher diesen Greifball genäht und an der Decke befestigt. Dieser Greifball kann aber auch abgenommen und separat zum Spielen hergenommen werden.

Solch ein Greifball ist ein super Geschenk für Babies, da auch diese den Ball schon gut greifen können. Aber auch ältere Kleinkinder haben an diesem Greifball ihren Spass. Und das “müssen” sie auch haben ;-). In dem Greifball steckt nämlich einiges an Arbeit. Schon allein mit dem Zuschneiden der 36 Einzelteile ist man eine Weile beschäftigt. Das Zusammennähen, Ausstopfen und Zunähen der Einzelteile benötigt auch einige Zeit. Zu guter letzt müssen die Einzelteile dann noch per Hand zu diesem Ball zusammengenäht werden. Alles in allem ist dies doch ein etwas aufwendigeres Projekt, aber die Zeit und den Aufwand auf jeden Fall wert.

Diese Dinge benötigt ihr für den Greifball…

So näht ihr diesen Greifball…

Schnittmuster und Anleitung habe ich von Orthomol. Die komplette Anleitung gibt’s hier. Viel muss ich dazu eigentlich gar nicht schreiben, die Anleitung ist echt gut erklärt.

greifball-naehen-anleitung

Ich habe die größte Schablone ausgewählt und einen Ball mit einem Durchmesser von geschätzten 15cm erhalten. Je kleiner ihr den Ball nähen wollt, desto schwieriger ist das denke ich. Aber auch das sollte zu schaffen sein :-).

Ich habe in meinen Greifball eine Rasselkugel mit Durchmesser 24mm eingearbeitet, damit der Ball beim rollen und spielen schöne Geräusche macht und für den Kleinen noch interessanter ist. Die Rasselkugel habe ich beim Ausstopfen mit Füllwatte einfach in eines der Einzelteile hineingesteckt. Wer mag, kann auch 2 Rasselkugeln verwenden, dann macht der Ball noch ein wenig mehr Krach ;-).

Ich bin wirklich begeistert von dem Ball. Wer ein Babygeschenk sucht und ein wenig mehr Zeit zum Nähen hat, dem leg ich diesen Ball eindeutig ans Herz.

Viel Spaß beim Nähen und viel Freude mit dieser herzelei!

Über den Autor

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 35 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

11 Comments

  • Maja
    Geschrieben am 5. Januar 2015 um 12:46 Uhr

    Eine tolle Idee, die ich für eine Freundin wohl vor der Geburt noch nachnähen möchte. 🙂
    In der Anleitung steht, für zweifarbige Bälle benötigt man 24 Stücke der einen Farbe und 12 der anderen. In deinem Fall sind die bunten Teile die 12 Stück, richtig? Vom einfarbigen blauen hast du dann 24 benutzt? Die einzelnen Elemente bestehen ja aus jeweils zwei einfarbigen und einem bunten Teil, wenn ich das richtig sehe…
    Wie viel Stoff hast du von den zwei Arten ingesamt ungefähr verarbeitet?

    Danke auf jeden Fall fürs Teilen dieser schönen Anleitung! 🙂

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 5. Januar 2015 um 13:01 Uhr

      Hallo Maja,

      genau, 12 Teile mit dem Eulenstoff und 24 Teile mit dem einfarbig hellblauen.
      Ich kann dir gar nicht genau sagen, wieviel Stoff das war…ich habe aber Stoffreste benutzt. Schau dir in dem PDF einfach mal die Schablone an…je nachdem welche Größe du machen möchtest, kannst du dir das dann in etwa hochrechnen.

      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Stephi

      Antworten
  • Steffi
    Geschrieben am 28. Januar 2015 um 11:19 Uhr

    Ohhh, was für ein zauberhaftes Geschenk für ein Neugeborenes. Werde ich mir gleich auf die To-Sew Liste setzten. Vielen lieben Dank fürs Zeigen. Deine Stoffkombi ist der Wahnsinn, wirklich toll gemacht
    Grüßchen
    Steffi

    Antworten
    • Lola
      Geschrieben am 25. Mai 2015 um 19:03 Uhr

      Die zweit größte Schablone, ergab bei mir ungefähr einen Durchmesser von 12cm.
      Ich habe, damit es schön nervt auch noch in einem Bastel-Geschäft extra große, Plastik Glöckchen gekauft und draußen an den Ball genäht. Sieht einfach schön aus. Zudem habe ich auch noch große Plastik Knöpfe gekauft und sie dann auch noch angenäht. Ein kleiner Tipp: Wenn man keine Lust mehr hat, am Ende noch die Dreiecke zusammen zu nähen, kann auch einfach mit Wolle das zusammenknoten. Ist ganz einfach und hält auch noch gut.
      Viel spaß beim Nähen:)
      Lola
      PS Nach dem Stopfen tun euch die Finger weh, also das loch schon mind. 2 cm groß machen, wenn nicht sogar größer.

      Antworten
  • Heike Uhrich
    Geschrieben am 29. November 2016 um 11:56 Uhr

    Hallo Stephi ! Vor 5 Monaten bin ich noch einmal Tante geworden, eine stolze Tante 🙂 Ich würde den Greifball sehr gern für die kleine Edda zu Weihnachten nähen. Gibt es die Anleitung auch in deutsch?
    LG Heike

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 29. November 2016 um 16:12 Uhr

      Hallo Heike,

      guck mal hier. Etwas anders als einer, aber dafür Deutsch ;-).

      LG Stephi

      Antworten
      • Heike Uhrich
        Geschrieben am 9. Dezember 2016 um 14:23 Uhr

        Liebe Stephi, vielen Dank ! Werde es probieren.
        LG Heike

        Antworten
  • nxnyz
    Geschrieben am 2. Dezember 2016 um 12:48 Uhr

    Hallo,
    find das eine sehr gute Idee wie lang hast du dafür ungefähr gebraucht?
    Weil ich hab nicht einmal 1Woche zeit und brauch das für meine Prüfung

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 2. Dezember 2016 um 20:23 Uhr

      Hey,

      ich weiss es nicht mehr ganz genau. Ich denke ich habe so 2 Stunden gebraucht.

      LG Stephi

      Antworten
  • Daniela
    Geschrieben am 15. September 2018 um 22:48 Uhr

    Hallo,
    ich möchte diesen Greifball für meine Schwester nähen. Ich lese hier, dass es verschiedene Schablonen Größen gibt. Bei der Anleitung auf Englisch sehe ich aber nur eine Schablone. Die soll man sich auf dem Pc speichern und dann ausdrucken. Aber auf wieviel Prozent??? Übersehe ich etwas?
    Lg

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 25. Oktober 2018 um 21:26 Uhr

      Hallo Daniela,

      ich hatte die Schablone mal neu verlinkt von einer anderen Seite. Die von mir verwendete Datei gab es nicht mehr.
      Druck dir doch zur probe mal 2 Teile aus und lege dies an den Ecken zusammen. Dann siehst du wie groß der Ball ungefähr wird.
      Musst du einfach mal ausprobieren.

      Viele Grüße
      Stephi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar