Menu
Nähen

Kapuzenhandtuch für Babies selbst nähen

Da sich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis mehr und mehr Babies angekündigen, wird es in der nächsten Zeit wohl mehrere Anleitungen für schöne Babygeschenke geben. Es gibt aber auch so viele süße Dinge, die ich nähen, häkeln oder stricken könnte :-). Aber fangen wir erstmal mit einem schönen Kapuzenhandtuch an. Ich selbst habe keine Kinder, aber ich stelle es mir recht praktisch vor, wenn man das Neugeborene oder Kleinkind nach dem Baden in solch ein kuscheliges Handtuch wickeln kann. Oder auch im Schwimmbad ist es sicherlich ganz praktisch. Hier nun die Anleitung für das Kapuzenhandtuch, das auch gut als Anfängerprojekt geeignet ist. Ist mein Modell nicht putzig? 🙂naehanleitung-kapuzenhandtuch

Diese Dinge benötigt ihr für das Kapuzenhandtuch…

  • ca. 1 m Frotteestoff z.B. den hier von Buttinette.
  • ca. 1 m Stoff z.B. Baumwollstoff, Fleece, Nickistoff oder aber auch auf beiden Seiten Frotteestoff wäre denkbar. Ich habe einen Baumwollstoff von Buttinette verwendet.
  • Nähmaschine, Faden, Schere, Maßband etc.

So näht ihr das Kapuzenhandtuch…

  • Zunächst schneidet ihr eure Teile zu. Ihr benötigt aus beiden Stoffen je ein Quadrat und ein gleichschenkliges Dreieck. Das Dreieck wird dabei die Kapuze. Da ich kein Baby zum Abmessen hatte und ich nicht wusste, welche Maße passend für ein Neugeborenes sind, habe ich ein wenig im Internet gestöbert und bin auf die Anleitung von Jutta von kreativfieber gestoßen und habe die von ihr empfohlenen Maße verwendet. Jutta empfiehlt, das Quadrat mit einer Kantenlänge von 75 – 80 cm auszuschneiden.  Beim gleichschenklige Dreieck sollten die kurzen Seiten eine Kantenlänge von ungefähr 32 cm haben.schnittmuster-kapuzenhandtuch-fuer-babies
  • Als erstes näht ihr die lange Seite des Dreiecks zusammen. Legt hierzu die beiden Dreiecke rechts auf recht aufeinander, d.h. die schönen Seiten, die ihr später außen haben wollt, müssen jetzt innen liegen. Steckt die Stoffe mit ein paar Nadeln zusammen, damit nichts verrutscht. Steppt die lange Seite mit einem Geradstich und 1 cm Nahtzugabe zusammen. Denkt daran den Anfang und das Ende der Naht zu verriegeln. Euer Dreieck nun wenden und die eben genähte Naht glatt bügeln.
  • Im nächsten Schritt näht ihr das Quadrat rundherum zusammen. Die Quadrate müssen rechts auf rechts liegen. Das Dreieck in einer Ecke zwischen den beiden Quadraten platzieren. Wichtig ist, dass der Frottee des Quadrats auf dem Frottee des Dreiecks liegt und der Baumwollstoff des Quadrats auf dem Baumwollstoff des Dreiecks. Später wird das Handtuch nämlich gewendet und es soll dann ja innen der Frottee und außen der andere Stoff liegen. Sollte einer eurer Stoffe gemustert oder mit Motiven versehen sein, dann achtet darauf, dass am Ende die Elefanten oder ähnliches nicht auf dem Kopf stehen :-). Wenn ihr eure Teile richtig aufeinander gelegt habt, dann steckt diese mit Nadeln zusammen. Jetzt näht ihr einmal mit 1 cm Nahtzugabe rund um das Quadrat herum. Lasst dabei unten eine Wendeöffnung von ungefähr 20 cm. Diese Öffnung schließt ihr später händisch nach dem Wenden.
  • Wenn ihr euer Handtuch nun einmal rund herum abgesteppt habt, dann wendet es und bügelt die Nähte wieder glatt. Die Wendeöffnung dabei nach innen bügeln.
  • Jetzt sind wir schon fast fertig mit dem Handtuch. Schließt die Wendeöffnung nun mit einer unsichtbaren Naht. Vielleicht ist auch diese auch als Zaubernaht, Matratzenstich oder Leiterstich bekannt. Wenn nicht, dann schaut euch dieses Video an, da wird es super erklärt:
#1 Zaubernaht (das Original) - unsichtbare Naht - Matratzenstich - Leiterstich
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Hier nochmal ein Bild von meiner Naht und auch nochmal von meinem Model. Ich musste einfach noch ein paar Bildchen mehr online stellen ;-).

Geschafft! Euer Baby-Kapuzenhandtuch ist fertig. War doch eigentlich ganz einfach, oder? Die einzige Schwierigkeit für Anfänger liegt wohl nur darin, mit dem riesen Stück Stoff zurecht zu kommen. Aber auch das ist zu schaffen. Ich werde sicher noch ein weiteres Handtuch nähen. Meine Schwester hat schon Interesse an solch einem Kuschelhandtuch bekundet :-). Vielleicht runde ich dann die Kapuze ein wenig ab. Ich denke, das könnte auch süß aussehen. Die Zipfelmütze hat aber auch was :-).

Achja, ich hatte von dem Frottee noch was übrig. Aus dem Rest habe ich noch ein Frosch-Schmusetuch genäht. Ich habe gehört, dass angeblich jedes Baby ein Schmusetuch braucht…daher war dies die perfekte Resteverwertung! 🙂

So, dann wünsche ich euch viel Spaß beim Nachnähen und viel Freude mit dieser herzelei!

Über den Autor

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 35 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

16 Comments

  • Anke Keil
    Geschrieben am 22. Juli 2014 um 13:29 Uhr

    Kann man denn den Baumwollstoff mit dem Frottee bei 60Grad waschen?
    Der Baumwollstoff passt auch genau zu uns, wo kann ich den bestellen?
    Liebe Gruesse und vielen Dank für die Anleitung.

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 22. Juli 2014 um 15:12 Uhr

      Hallo Anke,

      der Elefantenstoff ist nur bei 40°C waschbar. Gekauft habe ich diesen bei Buttinette. Schau mal hier.

      LG Stephi

      Antworten
  • […] von ca. 10 cm. Nach dem Wenden schließt ihr die Öffnung mit einer Zaubernaht (wie bei meinem Kapuzenhandtuch). Fertig ist das […]

    Antworten
  • Tamara
    Geschrieben am 2. August 2015 um 23:18 Uhr

    1000 Dank liebe Stephi für die tolle Anleitung. Ohne Probleme gleich zwei Badetücher genäht und bin super happy damit!

    Antworten
  • Julia
    Geschrieben am 12. Oktober 2016 um 17:19 Uhr

    Danke für die tolle Anleitung. Allerdings habe ich noch eine Frage. Ist Frottee schwer zu nähen und anfängerfreundlich?

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 12. Oktober 2016 um 17:42 Uhr

      Hallo Julia,

      ich fand Flottee nicht schwer zu nähen. Klar ist er dicker als normale Baumwolle…meine Maschine hatte aber keine Probleme damit. :-).

      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Stephi

      Antworten
  • Maria
    Geschrieben am 7. Februar 2017 um 20:45 Uhr

    Hallo Stephi, kann man auch nur die Kapuze mit Baumwollstoff und den Rest als Frottee lassen? Wie mache ich das dann am besten, dass der Stoff nicht ausfranst? Liebe Grüße Maria

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 7. Februar 2017 um 21:30 Uhr

      Hallo Maria,

      willst du Kapuze einfach oder doppelt machen? Wenn die Kapuze einfach sein soll, dann würde ich die lange Seite des Dreiecks doppelt umschlagen und absteppen. Dann liegt die Stoffkante innen und sollte nicht ausfranzen. Alternativ mit einem Schrägband einfassen, aber das ist schwieriger und aufwendiger.

      Oder doppelt machen wir bei meiner Variante.

      Ich hoffe ich hab richtig verstanden, was du meinst :-).

      LG Stephi

      Antworten
  • Pamela Schlüter
    Geschrieben am 17. Februar 2017 um 13:41 Uhr

    Hallo Stephi,
    was für eine Art von Baumwollstoff war dein Elefantenstoff? Eher Baumwollwebware oder mehr in Richtung Jersey? Ich als Anfänger tue mich manchmal schwer damit, wenn man “nur” Stoff aus Baumwolle liest. ^^
    Ich danke dir schonmal im Voraus für deine Antwort. 🙂
    Liebe Grüße
    Pamela

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 17. Februar 2017 um 20:57 Uhr

      Hallo Pamela,

      ich habe unelastische Webware verwendet. Mit Jersey würde es aber auch funktionieren :-).
      Und danke für den Hinweis, das könnte ich in der Tat genauer bezeichnen.

      LG Stephi

      Antworten
  • Julia
    Geschrieben am 1. November 2017 um 11:14 Uhr

    Hallo 🙂

    vielen Dank für die schöne Anleitung! Eine Frage hätte ich… für ein bald 2jähriges Kleinkind würde sich wahrscheinlich 1m Kantenlänge besser machen oder?

    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 1. November 2017 um 12:53 Uhr

      Hallo Julia,

      hört sich gut an. Ich kann es dir aber nicht genau sagen, ob es passend ist. Kommt ja auch immer drauf an wie groß das Kind ist 🙂

      LG Stephi

      Antworten
  • WIrbel
    Geschrieben am 27. Juni 2020 um 23:07 Uhr

    Ich möchte dieses Handtuch gerne nähen. Meine Frage ist ob es Baumwollstoff sein soll, der zu 100% aus Baumwolle besteht oder Baumwolljersey (mit 5 % Elastan). Reinen Baumwollstoff gibt es sehr selten mit Kindermotiven.

    Antworten
    • kai
      Geschrieben am 29. Juni 2020 um 10:16 Uhr

      Hallo Wirbel,
      Das sollte auch funktionieren, wird nur etwas schwerer zum Nähen weil der Jersey dehnbar ist und das Handtuch nicht. Probier’s doch einfach aus und sag uns dann hier wieder Bescheid 🙂

      Antworten
  • Lisa
    Geschrieben am 11. August 2020 um 21:14 Uhr

    Hallo,
    als Nähanfängerin hätte mir ein Bild vom Dreieck zwischen beiden Stofflagen das Grübeln erspart. Ich war mir nicht sicher, ob das Dreieck auf rechts gedreht dazwischen soll (ja, soll es 😀), und vor allem, wierum das Muster vorher geschnitten werden muß. Prompt standen meine Flamingos auf dem Kopf -> nochmal neu.
    Vielleicht hilft es ja anderen Anfängern: der Stoff fürs Dreieck muß so geschnitten werden, daß das Muster, wenn man die lange Gerade unten liegen hat und die Spitze nach oben zeigt, einen richtig herum „ansieht“.
    Aber ansonsten eine tolle Anleitung, für die ich mich herzlich bedanke!
    Lisa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar