Menu
Häkeln

Schicke Long Beanie Häkelmütze für Anfänger

Seid ihr noch kein Häkelprofi? Oder sogar blutiger Anfänger? Kein Problem! Heute habe ich eine einfache Anleitung für eine schicke Long Beanie für euch.

Was ihr für die Häkelmütze benötigt…

  • Wolle in gewünschter Farbe ca. 2 Knäule für Nadelstärke 6 (55m/50g) z.B. myBoshi-Wolle oder Boston von Schachenmayr oder jede andere Mützenwolle
  • Häkelnadel Größe 6
  • Maschenmarkierer oder Büroklammer
  • Vernähnadel

So häkelt ihr die Mütze…

Diese Mütze häkele ich in Spiralrunden, d.h. ohne Kettmaschen und ohne geschlossene Runden. Dies ist für Anfänger einfacher und da die Mütze einfarbig wird, haben wir auch nicht das Probem mit dem Farbversatz. Ich beginne die Mütze am Zipfel. Die Größe der Mütze ist M und passt für einen Kopfumfang von 52-56cm. Die komplette Mütze wird mit halben Stäbchen gehäkelt.

  • Schlagt einen Magischen Ring an. Alternativ gehen auch 4 Luftmaschen und ein halbes Stäbchen in die erste Luftmasche. Maschenmarkierer in die Schlaufe einhängen, damit ihr die erste Masche eurer Runde später wiederfindet.
  • 1. Runde: In den Ring 11 halbe Stäbchen häkeln. Maschenmarkierer umhängen.
  • 2. Runde:  Jede Masche verdoppeln, d.h. jeweils 2  halbe Stäbchen in jede Masche der Vorrunde. (22 Maschen). Maschenmarkierer umhängen.
  • 3. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln (29 Maschen). Maschenmarkierer umhängen.
  • 4. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln (34 Maschen). Maschenmarkierer umhängen.
  • 5. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln (40 Maschen). Maschenmarkierer umhängen.
  • 6. Runde: Jede 6. Masche verdopppeln (46 Maschen). Maschenmarkierer umhängen.
  • 7. Runde: Jede 12. Masche verdoppeln (49 Maschen). Maschenmarkierer umhängen.
  • 8.-24. Runde: Jeweils ohne Zunahmen die Runden häkeln (49 Maschen). Maschenmarkierer nach jeder Runde umhängen. Wenn ihr eine längere Beanie fertigen wollt, häkelt einfach ein paar Runden mehr. Diese Runde ausnahmsweise mit einer Kettmasche schließen.
  • 25. + 26. Runde: Mütze umdrehen und zwei Runden festen Maschen häkeln. Zu Beginn jeder Runde eine Steigeluftmasche häkeln und die Runden mit einer Kettmasche schließen. Bei der letzten Kettmasche den Faden komplett durchziehen und abschneiden. Anschließend vernähen. Fertig!

Anmerkungen:

Für eine Mütze in Größe L (Kopfumfang 57-60cm) zunächst bis Runde 7 wie oben häkeln. In Runde 8 nochmals Zunahmen häkeln. Jeweils jede 12. Masche verdoppeln, um 53 Maschen zu erhalten. In der 9.-26 Runde wie oben ohne Zunahmen arbeiten. Mütze umdrehen und mit zwei Abschlussrunden festen Maschen abschließen. (Solltet ihr euch wegen der Größe unsicher sein, hier habe ich auch eine Prüftabelle, ob eure Häkelwerk zu eurem Kopfumfang passt…wobei das hier aufgrund der länglichen Form etwas schwieriger ist…)

Wenn ihr diese Mütze mit mehreren Farben herstellen wollt, müsst ihr anstatt Spiralrunden, geschlossene Runden häkeln. In meinem beiden anderen Mützenanleitung könnt ihr dies nachlesen und seit neustem sogar anschauen :-): Schicke 3-farbige Häklemütze und stylische Häkelmützen im Boshistyle.

Viel Erfolg beim Nachhäkeln und viel Freude mit dieser herzelei!

PS: Wer lieber eine Häkelmütze kaufen als selbst häkeln mag, sollte mal bei Etsy reinschauen. Dort gibt es eine große Auswahl an Häkelmützen zu fairen Preisen.

Aber ich denke, jeder von euch bekommt solch eine Mütze auch selbst hin. Ich habe übrigens auch ein Anfängervideo für eine Häkelmütze produziert, in dem ich jeden Schritt genau erkläre. Diese ist wahrscheinlich für Anfänger sehr hilfreich. Mit obiger Anleitung und den Grundtechniken aus meinem Video, schafft ihr diese Mütze locker. Viel Erfolg!

Anleitung: Stylische Häkelmütze im Boshi-Style - Mütze Häkeln für Anfänger, das Tutorial
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Long Beanie mit unterschiedlichen Maschen

Immer nur Mützen mit halben Stäbchen zu häkeln ist irgendwie langweilig. Ich wollte eine Mütze aus verschiedenen Maschen für mich selbst häkeln und da ich schon immer eine bunte Long Beanie haben wollte, ist es nun diese schicke Mütze geworden. Gehäkelt habe ich diese Mütze mit Stäbchen, halben Stäbchen und festen Maschen und das ganze immer im Wechsel.

So häkelt ihr die Long Beanie….

Diese Long Beanie häkele ich mit 3 verschiedenen Maschenarten: Stäbchen, halben Stäbchen und festen Maschen. Das Ganze immer im im Wechsel, also eine Runde Stäbchen, dann eine Runde halbe Stäbchen, dann eine Runde feste Maschen, wieder Stäbchen, halbe Stäbchen, feste Maschen usw.

  • Schlage einen magischen Ring an oder alternativ eine Luftmaschenkette aus 4 Luftmaschen, die durch eine Kettmasche in die 1. Luftmasche zu einem Ring geschlossen wird.
  • 1. Runde: 11 Stäbchen in den Ring häkeln und die Runde mit einer Kettmasche schließen.
  • 2. Runde: Jede Masche mit halben Stäbchen verdoppeln, d.h. in jedes Stäbchen der Vorrunde häkelt ihr nun 2 halbe Stäbchen. Die Runde wieder durch eine Kettmasche schließen.
  • 3. Runde: Jede 2. Masche mit festen Maschen verdoppeln, d.h. eine feste Masche und in die nächste Masche dann 2 feste Maschen häkeln und diese Folge zum Ende der Runde wiederholen. Die Runden wieder mit einer Kettmasche schließen.
  • 4. Runde: Jede 4. Masche mit Stäbchen verdoppeln.
  • 5. Runde: Jede 6. Masche mit halben Stäbchen verdoppeln.
  • 6. Runde: Jede 10. Masche mit festen Maschen verdoppeln.
  • 7. Runde: Jede 12. Masche mit Stäbchen verdoppeln.
  • 8. Runde: Jede 12. Masche mit halben Stäbchen verdoppeln.
  • 9. Runde: In jede Masche eine feste Masche häkeln, d.h. ab dieser Runde keine Zunahmen mehr häkeln.

Ab der 10. Reihe nicht mehr verdoppeln und immer abwechselnd eine Reihe Stäbchen (schwarz), eine Reihe halbe Stäbchen (schwarz) und eine Reihe feste Maschen (orange) bis die gewünschte Länge erreicht ist (hier 21. Reihen). Nach der Reihe 21 in Orange habe ich noch 3 Reihen halbe Stäbchen und 2 Reihen feste Maschen gehäkelt, damit die Mütze einen festen Halt am Kopf hat.

Zum Abschluss habe ich die Mütze um 180 Grad gedreht und eine Reihe feste Maschen gehäkelt.

Über den Autor

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 35 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: herzbotschaft@gmail.com

114 Comments

  • Jenni
    Geschrieben am 23. Juni 2014 um 20:13 Uhr

    Kannst du mir bitte erklären,warum du gleichmäßig Maschen zunimmst und ab runde 7 jede 12.masche verdoppelst?!
    Gruß Jenni

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 23. Juni 2014 um 20:40 Uhr

      Hallo Jenni,

      Würde ich mehr als jede 12. Masche verdoppeln, dann würde die Mütze viel zu groß werden und zu locker am Kopf sitzen. Probier es einfach aus. Sollte die Mütze bei dir zu straff sitzen, nehme einfach mehr Maschen zu. Ich hoffe, deine Frage gut beantwortet zu haben. Sonst meld dich einfach nochmal. LG Stephi

      Antworten
  • Anja
    Geschrieben am 30. Juni 2014 um 23:24 Uhr

    Hallo Stephi, ich hab inzwischen schon 2 myboshi Mützen gehäkelt und finde sie so eng am Kopf (hab schon Grösse L gemacht, obwohl ich gar nicht so einen grossen Kopf habe). Die sehen ganz anders aus als deine Mützen auf den Foto’s. Muss ich wirklich extrem locker häkeln? Gruss, Anja

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 1. Juli 2014 um 0:55 Uhr

      Hallo Anja,

      benutzt du die gleiche Wolle und Nadelstärke wie ich?

      LG Stephi

      Antworten
      • Anja
        Geschrieben am 1. Juli 2014 um 20:50 Uhr

        Ja, myboshi Wolle und eine Häkelnadel 6.

        Antworten
        • Stephi von Herzbotschaft
          Geschrieben am 1. Juli 2014 um 21:03 Uhr

          Vielleicht häkelst du wirklich arg fest…versuch doch mal mit einer größeren Nadel zu häkeln z.B. mit einer Nadel in Größe 7 oder 8.
          Oder du probierst mal meine andere Anleitung aus, in der ich die Runden schließe (mit der Anzahl Maschen und Runden aus der Longbeanie-Anleitung). Eventuell stimmt mit deiner Maschenanzahl irgendetwas nicht. Hast du diese pro Runde mal gezählt? Hast du weniger als ich? Wenn diese Tipps nicht helfen, weiss ich leider auch nicht.

          Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und dass du eine gut passende Beanie hinbekommst!

          Antworten
          • Anja
            Geschrieben am 1. Juli 2014 um 21:27 Uhr

            Lieben Dank, Stephi. Ich werd’s versuchen. Vor allem das Runden-Schliessen muss ich noch üben. Toll übrigens, dass du deine Anleitungen gratis zur Verfügung stellst!

  • Monika
    Geschrieben am 22. September 2014 um 21:09 Uhr

    Ich habe dieses Wochenende ein long Beanie gehäkelt nach deiner Anleitung. Ist super gelungen! Es war Jahre her das ich noch mal etwas gehäkelt oder gestrickt hatte. Mit deinem Vorbild habe ich mich dann doch noch mal getraut. Meine Tochter ist happy mit ihrer neuen Mütze, und mein Mann hat sich gleich zwei Stück bestellt! Kann kaum warten bis ich neue Wolle im Haus habe. Vielen dank also für die Inspiration Liebe Grüsse aus Belgien, Monika

    Antworten
  • Alex
    Geschrieben am 26. September 2014 um 12:32 Uhr

    Hallo,
    ich würde gerne meinen Kindern eine Longbeanie Mütze häkeln. Allerdings haben sie nur einen Kopfumfang von 49cm und 50,5 cm……….

    Wie kann ich das verkleinern?

    Vielen Dank für eine kurze Info,

    mit freundlichen Grüßen,

    Alex

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 26. September 2014 um 13:10 Uhr

      Hallo Alex,

      ich würde in der 7. Runde nur jede 24. Masche verdoppeln, dann wird die Mütze etwas enger. Das ist aber nur eine Schätzung. Probier die Mütze während dem Häkeln einfach an. Wenn die Mütze noch zu weit ist, dann lass die Zunahmen in der 7. Runde einfach komplett weg. Viele Erfolg und liebe Grüße, Stephi

      Antworten
      • Gabi
        Geschrieben am 19. Oktober 2014 um 14:35 Uhr

        Bei mir hat es leider gar nicht funktioniert. Die Mütze ging selbst nach Runde 27 nicht über meinen Kopf. Ich habe aber auch mir einer dünneren Wolle und einer dementsprechend kleineren Nadel gehäkelt. Stärke 3.5.

        Antworten
        • Stephi von Herzbotschaft
          Geschrieben am 19. Oktober 2014 um 15:18 Uhr

          Hallo Gabi,

          das ist klar, wenn du eine andere Nadelstärke und Wolle nimmst. Die Anleitung ist auf die angegebene Nadelgröße und Wolle ausgelegt. Wenn du eine kleiner Nadelstärke nimmt, musst du viel mehr Zunahmen und Runden häkeln. Probier doch nochmal mit der angegeben Wolle und Nadel, dann klappt’s bestimmt.

          Liebe Grüße und viel Erfolg,
          Stephi

          Antworten
  • Laura
    Geschrieben am 19. Oktober 2014 um 13:27 Uhr

    Hallo stephi,
    ich bin 12 jahre alt und versuche schon seit 2 tagen einen beanie zu häkeln doch es klappt nicht. Ich muss zugeben ich häkel auch erst seit zwei tagen und kann schon einwandfrei luftmaschen und fesgte maschen bei den halbe stäbchen muss ich noch ùben aber es klappt. Es gibt da aber ein problem den anfang und vieles verstehe ich noch nicht ist es vielleicht zu früh fürs häkeln mit 12 jahren? Ich versuche es jetzt mit deinem video vieleicht hilft es
    LG Laura

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 19. Oktober 2014 um 15:22 Uhr

      Hallo Laura,

      auch du bekommst es sicher mit ein wenig Übung hin eine Mütze zu häkeln. Mein Video hilft dir bestimmt.

      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Stephi

      Antworten
  • kathy
    Geschrieben am 19. Oktober 2014 um 22:28 Uhr

    Hallo,
    Möchte deine long beanie gerne mehrfarbig häkeln. Ich geh davon aus, dass ich in dem fall die runden schliessen muss.
    Was meinste mit “Mütze umdrehen”?
    In welche richtung?
    Freu mich auf antwort

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 19. Oktober 2014 um 22:29 Uhr

      Hallo Kathy,

      ja genau, die Runden musst du dann schließen. Mit Wenden meine ich, dass ich die Mütze um 180 Grad drehe und eine Runde feste Maschen in die gegengesetzte Richtung häkele. Ich habe seit neuestem auch unten im Beitrag auch ein Video verlinkt. Darin zeige ich den Übergang und auch das Wenden am Schluss. Schau dir das mal an. Es wird wahrscheinlich deine Fragen beantworten :-).

      LG Stephi

      Antworten
  • kathy
    Geschrieben am 23. Oktober 2014 um 16:56 Uhr

    Gestern kurz vor Ladenschluss noch die passende Wolle besorgt.
    Während der Champions league die Mütze gehäkelt und das Wendeproblem gelöst.
    Was soll ich sagen: die Mütze war vorm Schlusspfiff fertig – obwohl sie dreifarbig ist.

    Mit der Anleitung hast du nicht nur mich, sondern noch viele andere Kinder glücklich gemacht, die bald deine long beanies tragen.

    Wollige Grüße aus dem Saarland
    Kathy

    Antworten
  • Sylvie
    Geschrieben am 26. Oktober 2014 um 8:05 Uhr

    Hallo Stephi,
    Ersteinmal vielen lieben Dank für deine tolle Anleitung und die Videos. Habe nur ein Problem bei der Longbeanie. Bin jetzt in Runde 10 und habe seit Runde 7 die 49 Maschen. Wenn ich den Mützenumfang messe komme ich jetzt auf ca. 48 cm. Wird der Umfang bis zur letzten Runde 26 jetzt noch ein bisschen groesser? Ich brauche so 52 cm für den Kopf meiner Tochter. Macht es Sinn jetzt noch 5 Maschen zuzunehmen oder sollte ich besser ein paar Reihen auftrennen? Was meinst du? Würde mich über einen Tipp von dir sehr freuen.
    LG Sylvie

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 26. Oktober 2014 um 8:51 Uhr

      Hallo Sylvie,

      Meist dehnt sich die Wolle noch ein wenig. Da du aber anscheinend eher fest häkelst und noch 4 cm fehlen, nehm lieber noch einmal Maschen zu. Du hattest den Innenumfang deiner Mütze gemessen, oder? Die Zunahme mache ich immer in der 8. Runde (siehe Mütze in Größe L). Ich denke, du kannst diese auch später noch arbeiten, solange du noch innerhalb des herunter hängenden Zipfels arbeitest. Die Form der Mütze sieht dann natürlich etwas anders aus – oben schmaler und nicht so voluminös. Ich hoffe, das reicht dir als Tipp :-).

      Liebe Grüße
      Stephi

      Antworten
      • Sylvie
        Geschrieben am 26. Oktober 2014 um 12:57 Uhr

        Hi Stephi,
        Danke dir für deine schnelle Antwort. Ich Versuchs jetzt mal mit 5 zusätzlichen Maschen in Reihe 10 und werd berichten.
        Lg und ein schönes WE wünscht dir Sylvie

        Antworten
  • Ingrid Käßler
    Geschrieben am 27. Oktober 2014 um 18:09 Uhr

    Hallo Stephi,
    deine Anleitungen sind ja fast narrensicher. Trotzdem hab ich ein Problem mit den spiralenförmigen Runden bzw. beim Wechsel zu den beiden Runden mit den festen Maschen. Die Runde der halben Stäbchen endet ja eigentlich ohne richtigen Rundenschluß, d. h. ich habe das letzte halbe Stäbchen der Runde “frei in der Landschaft” stehen. Wenn ich nun die Mütze wende und mit den festen Maschen weiterarbeite erhöht sich dieses Eck noch um die feste Masche. Wie kriege ich da einen ansehnlichen Rundenschluß hin??
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 27. Oktober 2014 um 19:43 Uhr

      Hallo Ingrid,

      meine Anleitungen sind wirklich nur “fast” narrensicher :-).
      Ich schließe die letzte Stäbchenrunde nämlich mit einer Kettmasche. Das habe ich in der Anleitung vergessen hinzuschreiben.
      Wenn du diese Runde nämlich schließt, bekommst du einen geraden Abschluss der Stäbchen. Vielen Dank für deine Kommentar. Dadurch konnte ich meine Anleitung nochmal verbessern ;-).

      LG Stephi

      Antworten
  • Karin
    Geschrieben am 3. November 2014 um 12:10 Uhr

    Hallo Stephi,
    meine Frage lautet:
    Wie lang ist eine Longbeanie? Ich will versuchen, eine in 2 Farben zu häkeln.
    Wenn sie fertig und gelungen ist, werde ich es Dir schreiben.
    Dein Video ist super!!!
    Gruß Karin

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 3. November 2014 um 18:19 Uhr

      Hallo Karin,

      ich hab leider grad keine Longbeanie hier…alle verschenkt ;-).
      Ich habe für dich bei einer anderen Mütze aber mal die Höhe eines halben Stäbchens gemesen. 1 hStb ist ca. 1cm hoch, d.h. eine Longbeanie in Größe M dürfte geschätzte 25cm sein. Hoffe das hilft dir weiter.

      LG Stephi

      Antworten
  • Heike
    Geschrieben am 3. November 2014 um 16:03 Uhr

    Hallo Stephi,
    ich bin längere Zeit nicht mehr dazu gekommen zu häkeln. Jetzt, da ich für längere Zeit nicht arbeiten kann, bin ich auf Deine Seite gestoßen und sofort wieder angefangen. Deine Erklärungen sind wirklich super zuverstehen. Vielen Dank auch für den Magischen Ring. Meine erste Mütze sieht einfach klasse aus. DANKE.

    LG Heike

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 3. November 2014 um 18:08 Uhr

      Das freut mich, Heike! Ich bin durch eine längere Krankheit zum Häkeln gekommen…dann zum stricken und nähen…jetzt macht es mir richtig Spaß und verbringe viel Zeit mit dem Hobby :-). Vielleicht bleibst du ja dabei ;-).

      Antworten
  • Diana Henning
    Geschrieben am 3. November 2014 um 19:23 Uhr

    Hallo. Ich habe für meine Tochter kopfumpfang 53 cm die longbeanie in der Gr. M gehäkelt nach ihrer Anleitung . Nun ist die Mütze aber viel zu gross. Beziehungsweise am Bund zu weit damit die mütze sitzt. Ich habe 2 Abschlussrunden mit festen Maschen gehäkelt … was könnte ich falsch gemacht haben. ? LG Diana

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 3. November 2014 um 19:33 Uhr

      Liebe Diana,

      entweder häkelst du sehr locker, so dass die Mütze sehr dehnbar ist, oder irgendetwas bei den Zunahmen stimmt nicht. Evtl. hast du zuviele Maschen zugenommen. Beim Rundenübergang passieren manchmal Fehler und man nimmt unbeabsichtigt Maschen zu. Hast du dir die Anfangsmasche immer markiert, so dass du genau weisst, wo die Runde zu Ende ist?

      LG Stephi

      Antworten
  • Christine
    Geschrieben am 7. November 2014 um 18:42 Uhr

    Liebe Stephi!
    Als Häkelanfängerin besuche ich deine Web Site regelmäßig.
    Ich finde, dir ist ein sehr hilfreicher, gut strukturierter und nachvollziehbarer Internetauftritt gelungen.
    Und mir schon zwei Mützen.
    Ich schaue immer mal wieder gerne hinein und lasse mir helfen.
    Vielen Dank!!
    Grüße von Christine

    Antworten
  • Brigitte Besler
    Geschrieben am 11. November 2014 um 19:38 Uhr

    Hallo Stephi,
    vielen für das Viedeo von der dreifarbingen Häckelmütze, hab sie für den kleinen Sohn meiner Arbeitskollegin in anderen Farben angefertigt. Ist total schön geworden. Bin gerade dabei ihm nochmal eine zu häckeln ;-).
    Vielen Dank
    LG Gitti

    Antworten
  • maria schmitz
    Geschrieben am 13. November 2014 um 16:50 Uhr

    hallo stephi

    habe schon zwei gehäckelt, finde sie einfach super toll, meine tochter wollt einen pumel drauf, das hat mich aber bald zur verzweiflung gebracht, einen ganzen nachmittag aber jetzt ist er fertig
    jetzt hätte sie noch gerne eine longboschi also wieder an die häckelnadel und los
    danke für diese guten anleitungen

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 13. November 2014 um 19:26 Uhr

      Ja super!

      Ein Video um eine Bommel herzustellen habe ich schon auf meiner to-do-Liste

      Antworten
  • Glode
    Geschrieben am 18. November 2014 um 14:09 Uhr

    Hallo Stephi,
    ich habe als absolute Häkelanfängerin die dreifarbige Mütze geschafft und danke Dir für das tolle Video.
    Jetzt wollte ich mit der Longbeanie beginnen und frag mich, lach bitte nicht, was ist eine Steigluftmasche ?
    Kam bei meiner ersten Mütze nicht vor.
    Danke Dir.
    LG Astrid

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 18. November 2014 um 14:38 Uhr

      Hallo Astrid,

      ich lache überhaupt nicht und es ist auch eigentlich ganz einfach. Eine Steigeluftmasche ist eine ganz normale Luftmasche ;-). Ich häkele bei den festen Maschen am Ende immer eine Steigeluftmasche zu Beginn der Runde, da diese beiden Runden ja geschlossen werden. Die erste feste Masche kommt damit etwas höher und es ergibt sich eine schöne, gleichmäßige und durchgehend gleich hohe Runde. Wenn du noch fragen hast, meld dich einfach nochmal

      LG Stephi

      Antworten
  • Nici
    Geschrieben am 20. November 2014 um 22:55 Uhr

    Hallo Stephi,

    ist die ganze Mütze mit halben Stäbchen? Ich bin ab der 2. Runde auf (normale) Stäbchen umgestiegen und bekomme eine riesen Mütze… *oops*

    LG,
    Nici

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 20. November 2014 um 22:56 Uhr

      Hallo Nici,

      ja, komplette Mütze halbe Stäbchen :-). Muss ich wohl genauer hinschreiben…sorry.

      LG Stephi

      Antworten
  • Inge
    Geschrieben am 22. November 2014 um 9:29 Uhr

    Hallo Stephi,

    meine Urenkelin (4) hat sich eine Mütze gewünscht …
    Ich habe mich an die Boshi gewagt, die entsprechende Wolle und Nadel gekauft und nach deiner Anleitung
    losgelegt.
    Die Mütze ist super gelungen und das Ergebnis war nach wenigen Stunden zu bewundern.
    Danke für die Superanleitung.
    Jetzt werde ich für meinen Urenkel (8) eine Longbeanie versuchen, zweifarbig. Ich hoffe, es gelingt mir genauso.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Inge

    Antworten
  • Iris
    Geschrieben am 30. November 2014 um 23:11 Uhr

    Moin Moin Stephi,
    Ich habe eine boshi Mütze in gösse L gehäkelt. Da es ein Geschenk ist und ich erst nach Fertigstellung der Mütze erst testen kann ob die Mütze passt habe ich etwas Sorge ob sie entweder zu groß oder zu klein ist. Gibt es denn die Möglichkeit dieses zu ändern ?….. Nicht das die ganze Arbeit umsonst war

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 30. November 2014 um 23:43 Uhr

      Hallo Iris,

      ändern geht nicht ohne Aufwand. Auftrennen und einen Teil neu häkeln geht ;-).
      Die Mützen sind aber auch ein wenig dehnbar. Je nachdem wie fest zu häkelst ist es jedoch mehr oder weniger dehnbar.
      Wenn die Mütze zu groß ist, könntest du probieren die Mütze etwas heißer zu waschen. Ich habe es aber noch nicht ausprobiert. Könnte mir aber vorstellen, dass sie etwas eingeht.

      LG Stephi

      Antworten
  • Alicia
    Geschrieben am 2. Dezember 2014 um 9:23 Uhr

    Hi Steffi,
    Ich wollte nur fragen ob du die Anleitung auch ohne Fachbegriffe hast weil ich wirklich komplett unerfahren bin im häkeln, aber sehr fasziniert von selbstgemachten Geschenken bin und meine Mutter eine Mütze häkeln wollte.
    Lg

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 2. Dezember 2014 um 20:20 Uhr

      Hallo Alicia,

      schau mal hier bei meiner anderen Häkelmütze. Da habe ich ein Video, in dem ich Schritt für Schritt die Entstehung einer Mütze erkläre. Die Longbeanie kannst du genaus häkeln. Du musst nur die Maschen- und Rundenanzahl gemäß diese Anleitung für die Longbeanie häkeln. Hoffe das hilft dir.

      Lg Stephi

      Antworten
  • mona
    Geschrieben am 2. Dezember 2014 um 14:45 Uhr

    hallo,
    eine Frage…
    Ich habe neulich am Christkindlmarkt
    eine Boshi Häkeltasche gesehen mit einem
    Überschlag gesehen.
    Hast du ev. einen Tip, oder eine Anleitung.
    Wäre “häkelwütig” finde aber nichts

    Antworten
  • Katrin Kies
    Geschrieben am 3. Dezember 2014 um 20:39 Uhr

    Hallo,
    ich hätte mal eine frage, ich häkel noch nicht so lange und wollte mir eine Longbeanie-Häkelmütze selbst machen aber ich versteh des nicht so. Ich wollte fragen ob du auch ein Video dazu machen würdest.
    Du wäret mir eine riesen Hilfe und ich wäre ein Stück weiter mit meinen Weihnachtsgeschenken.
    Lg Kati und schonmal Danke

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 3. Dezember 2014 um 23:00 Uhr

      Hallo Kathrin,

      das hatte ich eh geplant. Ich hoffe, ich komme nächste Woche dazu :-).

      LG Stephi

      Antworten
  • Maike D
    Geschrieben am 10. Dezember 2014 um 15:41 Uhr

    Hallo liebe Stephi,
    ich habe dir gerade eine Mail geschrieben, aber versuche es auch hier.
    Kannst du mir sagen wie ich die Mütze spitz hinbekomme? Sie soll nachher mit Watte gefüllt werden und dann quasi stehen.. Es soll aussehn als hätte man einen Tannenbaum auf dem Kopf
    Liebe Grüße,
    Maike

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 10. Dezember 2014 um 19:28 Uhr

      Hallo Maike,

      ich hab dir eine E-Mail geschrieben ;-). Probier’s einfach mal aus.

      LG Stephi

      Antworten
  • Katrin
    Geschrieben am 10. Dezember 2014 um 21:12 Uhr

    Hallo Stephi,

    danke für die tolle Anleitung. Ich habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr gehäkelt und wollte mich nun an eine unifarbene longbeanie wagen, allerdings wollte ich sie nach deiner Videoanleitung häkeln, also mit geschlossenen Runden, da mir das irgendwie mehr liegt, als fortlaufend. Als Wolle habe ich mir die Lana grossa lei ragazza ausgesucht, die soll allerdings eigentlich mit einer Nadelstärke 12 gestrickt werden, ich wollte sie jetzt mit der myboshi sechsernadel häkeln. Meinst Du, das wird was?

    Soll ich bei den Zunahmen was ändern? KU ist 56.

    Vielen Dank

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 10. Dezember 2014 um 21:54 Uhr

      Hallo Kathrin,

      ich glaube eine 6er Nadel ist wahrscheinlich ein wenig klein. Da die Wolle dicker ist, brauchst du wahrscheinlich weniger Zunahmen und Runden.
      Ich würde mit einer 10-12 Nadel häkeln und ganz normal nach der Anleitung beginnen und zwischendurch immer mal wieder messen und mit dieser Tabelle vergleichen. Wahrscheinlich brauchst du die letzte Zunahmerunde nicht. Probier’s einfach mal aus. Keine Garantie, dass es so klappt. Ich selbst habe noch keine Mütze mit solch einer dicken Wolle gehäkelt.

      LG und gutes Gelingen
      Stephi

      Antworten
  • Franziska
    Geschrieben am 15. Dezember 2014 um 14:28 Uhr

    Hallo,
    ich habe schon eine Weile nicht mehr gehäkelt und wollte mich nun mal an eine farbige Longbeanie wagen.
    Nur leider wird ist sie etwas zu groß geworden. Ich habe sie jetzt nocheinmal aufgetrennt. Jedoch habe ich den gewünschten Mützenteller- Durchmesser schon in der 3. Runde fast erreicht. Wie fahre ich fort? In der nächsten Runde die letzten Zunahmen machen und dann ohne Zunahmen weiter häkeln? Wenn ja wie viele Zunahmen jede 12. Masche verdoppeln?

    Liebe Grüße
    Franzi

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 15. Dezember 2014 um 17:51 Uhr

      Hallo Franzi,

      verwendest du eine andere Wolle? Welche Nadelstärke nimmst du? Für welchen Kopfumfang soll deine Mütze passen? Davon ist es im Großen und Ganzen abhängig.
      Leider kann ich dir daher keine genaue Empfehlung geben. Das müsstest du selbst ausprobieren.
      In der 4. Runde musst du auf jeden Fall nochmal zunehmen und dann messe einfach nochmal nach.

      Gute Gelingen und liebe Grüße Stephi

      Antworten
  • Bettina
    Geschrieben am 16. Dezember 2014 um 10:28 Uhr

    Liebe Stephi,

    habe die dreifarbige Boshi Mütze gehäkelt und sie passte hervorragend!
    Jetzt habe ich mich an die Longbeanie gemacht und trotz der kleinsten angegebenen gr. von dir ( 11Maschen aufgenommen) ist sie mir zu groß – häkel aber auch leider etwas locker….
    wo kann ich da einsparen???
    Sind übrigens meine ersten beiden Mützen und ich bin 58 Jahre !
    Die Anleitungen sind super gut ! Danke
    Bettina

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 16. Dezember 2014 um 14:50 Uhr

      Hallo Bettina,

      freut mich, dass die erste Mütze so gut geklappt hat!
      Die 2. wird auch noch. Mein Rat: Wenn es dir nichts ausmacht, dann nochmal aufmachen und die letzte Zunahmerunde weglassen und dann nach der Anleitung weiter häkeln. Dann wird die Mütze vom Umfang her kleiner. Wenn du nicht alles aufmachen magst, dann kannst du bei den letzten Runden auch ein paar Maschen abnehmen.
      Alternativ könntest du auch in den letzten paar Runden (6 oder 7 Rudnen würde ich schätzen) Maschen abnehmen, damit sie enger wird. Bei einer Beanie, die eh bauchiger und weiter ist, wäre das denk ich kein Problem.
      Abnehmen der Maschen geht folgendermaßen: Du musst wie bei einem normalen halben Stäbchen anfangen, d.h. Umschlag, durch die Masche stechen und Fädchen holen (3 Schlaufen). Nun wieder einen Umschlag auf die Nadel, durch die nächste Masche stechen und wieder das Fädchen holen (6 Schlaufen auf der Nadel). Nun alle 6 Schlaufen zusammen abmaschen, indem du das Fädchen holst und durch alle 6 Schlaufen ziehst.
      Wie viele Maschen genau du zusammen häkeln musst, das musst du ausprobieren. Ich würde mal 4-6 Maschen abnehmen.

      LG Stephi

      Antworten
      • Bettina
        Geschrieben am 16. Dezember 2014 um 19:51 Uhr

        Danke
        will mir ja noch ein paar häkeln – gibt ja viiiiele Farben!!!

        Antworten
  • Katrin
    Geschrieben am 21. Dezember 2014 um 21:03 Uhr

    Liebe Stephi, danke für Deinen Tip. Bin jetzt bei nach Runde 4 schon bei einem Radius von 9cm, d.h. wenn die Zunahmen wirkungsvoll werden noch mehr, als ich brauche. Werde es jetzt mal so probieren und ggf mit Abnahmen und breiterem Rand am Ende arbeiten und dann berichten.

    Danke

    Antworten
  • Andrea
    Geschrieben am 26. Dezember 2014 um 17:50 Uhr

    Liebe Stephi, bei dir verstehe ich endlich wie man Runden schließt und den Farbversatz vermeidet! Vielen Dank! Werde jetzt allerdings meine erste mehrfarbige Mütze wieder aufmachen
    Eine Frage habe ich aber noch: bei dem langen Film (also die komplette Mütze) stichst du beim Farbwechsel einmal rechts und dann wieder links ein – für die feste Masche. Bei der Kurzanleitung für den Farbwechsel immer rechts. Warum? Danke für dein Feedback und liebe Grüße Andrea

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 26. Dezember 2014 um 18:49 Uhr

      Hallo Andrea,

      der kurze Film, der nur den Farbwechsel erklärt, habe ich zuerst gemacht. Beim 2. Film, in dem ich die komplette Mütze zeige, habe ich meinen Übergang noch ein wenig optimiert…ich lerne ja auch immer dazu ;-). Wenn du einmal vorne und einmal hinten einstichst, dann verläuft die Naht gerade auf der Mütze. Wenn man nur hinten oder nur vorne einsticht, dann wird die Naht schräg. Da man den Übergang aber nur innen sieht, stört mich persönlich ein schräger Verlauf auch nicht sehr…aber schöner ist schon eine gerade Naht.

      LG Stephi

      Antworten
  • Gabi
    Geschrieben am 1. Januar 2015 um 21:43 Uhr

    Hallo Stephi,
    Bin gerade mit meiner Beanie fertig geworden, nach deiner Anleitung total easy. Vielen Dank das Du sie gratis eingestellt hast. Ich habe in der 9.Runde ebenfalls nochmal jeder 12. Masche verdoppelt, kam mir zu eng vor. Hab seit meiner Kindheit das erste mal wieder gehäkelt und es ging richtig gut. Meine Familie möchte jetzt uch jeder eine, meiner Tochter werde ich dabei gleich das Häkeln beibringen. Also vielen Dank und noch ein gesundes neues Jahr 2015 und liebe Grüsse Gabi.

    Antworten
  • Rena
    Geschrieben am 6. Januar 2015 um 20:47 Uhr

    Hallo Stephi,
    könnte man denn eine einfarbige Mütze auch mit Kettmaschen abschließen, also nicht in Spiralrunden arbeiten, und müsste man dann immer Luftmaschen nach jeder Kettmasche häkeln?? Bin nämlich ein bisschen verwirrt warum es diese 2 Techniken gibt..
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 6. Januar 2015 um 21:00 Uhr

      Hallo Rena,

      natürlich kannst du einfarbige Mützen auch mit geschlossenen Runden häkeln. Spiralrunden sind für Anfänger aber meist einfacher, da man einfach immer die gleichen Maschen rund rum häkeln muss. Bei mehrfarbigen Mützen müssen die Runden sauber geschlossen werden, damit es einheitlich und schön aussieht und man am besten gar keinen sichtbaren Übergang sieht.

      Für den Farbwechsel schau dir am besten dieses Video an, da zeige ich es nochmal. Immer Luftmasche und dann arbeite ich eine feste Masche, die ich am Ende der Runde durch die aufgesetzte Kettmasche zu einem halben Stäbchen vervollständige.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter. Sonst melde dich gerne nochmal.

      LG Stephi

      Antworten
  • birgt
    Geschrieben am 14. Januar 2015 um 11:50 Uhr

    Hallo,
    habe laut Anleitung eine Mütze gehäckelt,da die meine erst Mütze ist habe ich wohl unbewust zu genommen,Jetzt ist die Mütze Fast fertig und viel zu weit.was kann ich tun?

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 14. Januar 2015 um 19:04 Uhr

      Hallo Birgit,

      das ist doof. Da hilft leider nur die letzten paar Runden aufmachen und ein paar Maschen gleichmäßig abnehmen d.h. zusammen häkeln.

      LG Stephi

      Antworten
      • birgt
        Geschrieben am 14. Januar 2015 um 19:34 Uhr

        hallo
        danke für die Antwort habe.Ichhabees jetzt komplett aufgezogen und fange von neuem an. Hat alles irgentwie nicht gepasst.

        Antworten
  • Claudia Nießen
    Geschrieben am 21. Januar 2015 um 15:03 Uhr

    Hallo Stephi,
    erst einmal herzlichen dank für die Anleitung. Ich hab als Anfänger was einfaches gesucht. Und in der Kombi Beschreibung und Video hat das bis jetzt gut geklappt.
    Jetzt ist es aber so, dass ich nur ein Knäuel Boston a 100g benutzt habe (ca. 100m) und ich bin erst bei Runde 19 und hab keine Wolle mehr…Machen die 10 m es aus?
    Wie fange ich jetzt mit dem neuen Knäuel am besten wieder an bzw. setze die Runden fort?

    Vielen Dank und schöne Grüße

    Claudia

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 21. Januar 2015 um 16:14 Uhr

      Hallo Claudia,

      ein Knäuel ist recht knapp. Man braucht schon mindestens 2 Knäuel. 1 Knäuel Bosten hat auch nur 50g ;-).
      Den neuen Knäuel kannst du einfach anhäkeln, d.h. wenn du ein halbes Stäbchen häkelst, dann nimmst du den Umschlag schon mit dem neuen Faden auf und häkelst dann einfach wie gewohnt mit dem neuen Faden weiter. Achte nur darauf, dass das Endfädchen innen in der Mütze liegt. Die Fäden musst du am Ende dann vernähen.

      Gutes Gelingen!
      LG Stephi

      Antworten
      • Claudia Nießen
        Geschrieben am 21. Januar 2015 um 19:04 Uhr

        Vielen Dank für die schnelle Antwort .
        Das probier ich jetzt gleich mal aus..

        Auf dem Knäuel stand 100g..ca 100 m aber knapp ist es auf jeden Fall .
        Dann mach ich halt noch nen Bommel dran…den wünscht sich meine Tochter ..

        Liebe Grüße
        Claudia

        Antworten
        • Stephi von Herzbotschaft
          Geschrieben am 21. Januar 2015 um 20:50 Uhr

          Ah ok…ich kenn nur die 50g Knäuel. Das nächste Mal schau ich auch nach dem 100g Knäuel :-).

          Antworten
  • Stephanie
    Geschrieben am 26. Januar 2015 um 20:00 Uhr

    Hi, ich grübel hier seit drei Tagen über diese Anleitung. Habe die Mütze schon fünf mal angefangen uns sogar die Maschen für die Runden aufgeschrieben. Aber irgendwie gehen die Runden bei mir nicht auf. Erste Runde 11, zweite 22 soweit alles gut. In der 3. Runde dann jede 3. verdoppeln? Wie teilt man 22 Maschen durch 3? Ich hab dann eine übrig. Und dann hätte ich 29 lt. Anleitung und dann wieder jede 3. verdoppeln macht 46? Mach ich was falsch?

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 26. Januar 2015 um 20:12 Uhr

      Hi Stephanie,

      in der 3. Runde doppelst du jede 3. Masche, das ist richtig. Die eine Masche die übrig bleibt einfach normal häkeln. Du darfst nicht so viel denken und einfach stur die Runde fertig häkeln ;-). Dann in der 4. Runde die Runde neu betrachten und hier nun jede 5. Masche verdoppeln, d.h. bei den 29 Maschen der Vorrunde werden nun 5 gedoppelt (29 Maschen geteilt durch jede 5. sind 5 plus die 5, die gedoppelt werden plus die 4, die noch von den 29 übrig sind). Am dem Ende der Runde hast du dann 34 Maschen. Und so geht’s dann weiter. Ich hoffe du verstehst das, was ich meine. Wenn nicht, meld dich gern nochmal. :-).

      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Stephi

      Antworten
      • Stephanie
        Geschrieben am 26. Januar 2015 um 20:31 Uhr

        Vielen dank für die schnelle Antwort. Das mit dem zuviel nachdenken wurde mir schon öfters zum Problem
        Hab es jetzt verstanden

        Antworten
  • Tatjana
    Geschrieben am 31. Januar 2015 um 15:30 Uhr

    Hallo Stephi ,
    deine Anleitungen und Videos sind einfach Super!!
    Ich habe schon ein paar von den 3-farbigen Mützen gehäkelt, nun möchte ich auch mal eine Long Beanie ausprobieren. Nun meine Frage, kann ich die Anleitung der 3-farbigen Mütze nehmen und einfach statt 18 Runden 26 häkeln? Oder sieht die Beanie dann nicht so schön aus??

    LG Tatjana

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 31. Januar 2015 um 17:43 Uhr

      Hallo Tatjana,

      das freut mich! Schau mal hier habe ich auch eine Anleitung für eine Long Beanie. Diese Mütze kannst du auch mehrfarbig häkeln, wenn du die Runden wie bei der anderen Mütze schließt. Viel Spaß damit :-).

      LG Stephi

      Antworten
      • Tatjana
        Geschrieben am 31. Januar 2015 um 20:49 Uhr

        Oh super, vielen lieben Dank Stephi, das probiere ich gleich mal aus ☺

        Antworten
  • Meli
    Geschrieben am 26. Februar 2015 um 17:11 Uhr

    Hallo Stephi,

    eine Super Seite hast du hier. Ich hab schon die kleine Schildkröte für meine Tochter nachgehäkelt und sie liebt sie.

    Jetzt zu meiner Frage. Da ich keine Wolle mag, möchte ich die Beanie mit Häkelgarn also 100% Baumwolle machen.
    Was würdest du denn da für eine Nadelstärke und für ein Garn empfehlen. Hab vor kurzem erst mit dem häkeln angefangen und kenn mich da nicht so aus.
    Danke für deine Antwort

    LG Meli

    PS: Gibt es eigentlich die Videoanleitung zu der Beanie schon?

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 26. Februar 2015 um 23:34 Uhr

      Hallo Meli,

      vielleicht wäre das Gründl Cotton Fun was? Ich habe diese selbst aber noch nicht verarbeitet. Müsstest du mal ausprobieren oder dich am besten in einem Geschäft beraten lassen. So gut kenne ich mich ehrlich gesagt auch nicht aus.

      Mein Video ist gedreht, aber leider noch nicht geschnitten und veröffentlicht. Ich hoffe, ich schaffe es bald.

      LG Stephi

      Antworten
      • Meli
        Geschrieben am 5. März 2015 um 12:11 Uhr

        Vielen Dank! Bin gespannt auf’s Video

        Antworten
  • Uwe
    Geschrieben am 22. März 2015 um 21:35 Uhr

    Hallo Stephi,

    wie du am Namen ja siehst bin ich ein häckelnder Mann . Ich wollte mich auf diesem Weg mal für die die tolle Anleitung bedanken. Ich habe gerade angefangen zu häckeln und nach etlichen Topflappen habe ich mich an eine unifarbene Longbeanie gewagen. Hab jetzt dank deiner super Anleitung bis zur runde Neun durch gefitzt und bin sehr stolz . Ich glaube ich habe eine tolle Methode zum entspannen gefunden und werde mich bestimmt noch an einigen deiner Vorschläg orientieren. Also, dank dir für die viele Mühe die du dir hier gibst.

    LG Uwe

    Vielen Dank

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 23. März 2015 um 20:55 Uhr

      Hallo Uwe,

      das finde ich super, dass jetzt auch immer mehr Männer zur Häkelnadel greifen.

      Viel Spaß weiterhin. LG Stephi

      Antworten
  • Silke
    Geschrieben am 7. Mai 2015 um 22:12 Uhr

    Hallo Stephi und alle anderen Häkelfans,
    ich habe auch nach der Videoanleitung gehäkelt, aber für den Rundenabschluss noch einen Tipp von jemand anderem verwendet. Ich habe inzwischen sage und schreibe 46 Boshis in unterschiedlichen Größen und Farben gehäkelt die Anleitung ist super!
    Ich habe nun durch vermessen von Köpfen festgestellt, dass ich pro cm Umfang je eine Masche mehr brauche (bei Nadelstärke 6 für Boshiwolle Nr. 1)
    Dabei gehe ich von der Anleitung im Myselfmade Boshi Heft aus. Dort werden für Größe M 50 Maschen und für Größe L 54 Maschen angegeben. Kommt gut hin. Bei einem Kopfumfang von 51 cm brauche ich 50 bis 51 Maschen. Ich selbst habe einen Kopfumfang von 55 cm und komme mit 54 Maschen gut hin. Mein Sohn (30 Jahre alt) hat einen dickeren Kopf, für ihn habe ich 58 Maschen genommen.
    Demnach wäre 49 Maschen, wie in deiner Anleitung auch für ein Kind gedacht!?
    Wenn ihr euch fragt, was ich mit all den Mützen mache! Ich häkel die für einen guten Zweck – schon bevor das schlimme Erdbeben in Nepal geschah war geplant, dass einige Leute aus dem Verein Scouting Bonn e.V. nach Nepal reist um dort ein Sozialprojekt durchzuführen. Ich verkaufe die Mützen und spende für diesen Zweck den Reinerlös. Das Geld für die Wolle lasse ich mir erstatten, um weiter häkeln zu können. Wen es interessiert: Scouting Bonn Nepal als Suchwörter im Internet eingeben.
    Euch allen viel Spaß beim Mützenhäkeln!
    Gruß
    Silke

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 8. Mai 2015 um 12:19 Uhr

      Hallo Silke,

      danke für deinen Kommentar :-). Magst du uns deinen Tipp verraten?

      Meine 49 Maschen sind für einen Damenkopf gedacht. Kann mir aber gut vorstellen, dass du eine Masche mehr brauchst. Es kommt ja immer drauf an, wie fest oder locker man häkelt. Dass du deine Mützen für einen guten Zweck häkelst, finde ich super! Daumen hoch!

      LG Stephi

      Antworten
  • Shani
    Geschrieben am 14. Mai 2015 um 10:54 Uhr

    Hi du :),

    vielen Dank für deine Erklärungen! Ich habe allerdings ein kleines Problem: Ich habe gerade alle Runden abgeschlossen, bei denen ich verdoppeln muss. Aber irgendwie ist mein rundes “Deckchen” total gewellt? Das ist nicht so gut, oder? Ich weiß nun nicht, ob ich alles wieder aufmachen sollte oder einfach weiterhäkeln?

    LG

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 14. Mai 2015 um 12:31 Uhr

      Hallo Shani,

      wenn du dein Decken wie eine kleine Mütze aufstellst, ist es dann immer noch gewellt?
      Wenn ja, dann würde ich es nochmal aufmachen und einen neuen Versuch starten. Es sei denn, dir gefällt das gewellte.
      Wenn es sich wellt, dann stimmt wahrscheinlich etwas mit den Zunahmen nicht, oder du hast eine falsche Nadelstärke für deine Wolle verwendet. Wäre jetzt meine Idee.

      LG Stephi

      Antworten
      • Shani
        Geschrieben am 14. Mai 2015 um 16:39 Uhr

        Ohje, das habe ich befürchtet :(. Ich versuche es nochmal :D! Danke für die schnelle Antwort!

        Antworten
  • Mandy
    Geschrieben am 15. September 2015 um 10:18 Uhr

    Hallo Stephi,

    ich habe deine Mütze nach Anleitung gehäkelt, aber nicht die gleiche Wolle benutzt, sondern eine schöne Regenbogenfarbige Wolle, die sich meine Tochter gewünscht hatte und sich selbst ausgesucht hatte. Diese ist entsprechend dünner, so dass ich hier mit der Häkelnadel 4 gehäkelt habe. Dennoch recht locker, so dass die Mütze zwar recht schmal aussieht, aber wenn sie über gezogen wird, trotzdem super passt auf dem Kopf. Ich selbst habe sie auch getestet und muss sagen, der Umfang passt, einzig ist, dass bei mir die Ohren leicht heraus schauen würden. Da ich aber nicht die Mütze für mich, sondern für die Tochter gehäkelt habe, ist sie entsprechend begeistert und läuft seit Sonntag mit der Mütze auf dem Kopf nur noch rum. Gestern Abend bin ich mit deinen einfachen Rundschal in der Farbe auch nun fertig geworden, dieser musste somit Heute samt Mütze in die Schule mit getragen werden. Sie ist dermaßen stolz darauf, dass nun mal die Mama etwas häkelt und strickt und nicht nur die Uroma. Vielen Dank. Es werden noch weitere Mützen entstehen. Mein Sohn hat nun auch schon Bedarf angemeldet, allerdings in schwarz…

    Antworten
  • Maria
    Geschrieben am 16. September 2015 um 10:10 Uhr

    Hallo Steffi,
    Vielen Dank für deine Anleitungen, ohne diese hätte ich es nicht geschafft. Meine erste Mütze war ein bisschen fest gehäkelt aber die nächsten werden immer besser. Danke!!!
    LG Maria

    Antworten
  • Jasmin
    Geschrieben am 12. November 2015 um 8:03 Uhr

    Hallo Steffi,

    ichbin eine wiedereinsteigerin und moechte die muetze mit den halb staebchen machen,ich glaub es ist die long beannie. Ich bin ganz am anfang wie bring ich denn bitte 11 halb staebchen in vier luftmaschen unter….hoffe du kannst mir helfen.

    LG Jasmin

    Antworten
    • Stephi von Herzbotschaft
      Geschrieben am 16. November 2015 um 6:11 Uhr

      Hallo Jasmin,

      Die 4 Luftmaschen werden mit einer Kettmasche zum Ring geschlossen. In diesen Ring kommen dann die 11 halben Stäbchen, also in das Loch des Ring. Ich hoffe das hilft dir weiter ?. LG Stephi

      Antworten
  • Schumak, Ingrid
    Geschrieben am 17. November 2015 um 22:40 Uhr

    Hallo, Stephi, nach einer Anleitung wollte ich die Nemuro häkeln mit Schachenmeier select highland Alpaca mit Häkelnadel 10. obwohl ich alles korrekt mache, wird die Mütze viel zu klein. Jetzt würde ich gerne nach Deiner Anleitung neu starten. Kannst Du mir einen Tipp bezüglich Maschenzahl, Reihenanzahl etc geben? Ich vermute,dass ich bei meiner Art zu häkeln, eher Nadelstärke 12 verwenden sollte.

    Liebe Grüße

    Ingrid

    Antworten